Lillys Geschichten #1

In den letzten Monaten habe ich mich toll eingelebt. Die Hauselfen und meine Jungs haben mir ein schönes Zuhause gegeben. ♥️

Teddy und ich hatten unsere Startschwierigkeiten, aber heute kann ich sagen: Wir sind ein Herz, eine Seele.

Ob Kuscheln, Spielen, sogar Essen teilen! Er bringt mir viel Blödsinn bei – Aber er beschützt mich auch.

Uns findet man die meiste Zeit am selben Ort (außer wenn ich schlafen möchte, da will ich meine Ruhe haben). Aktuell hab ich eine neue Mission: Mit Fox kuscheln. Die Hauselfen sagen, Fox kuschelt nur sehr wenig und auch nur ein paar Minuten lang mit ihnen. Dafür lässt er sich dann aber auch kraulen, schnurrt glücklich, genießt das Zusammensein. Das will ich! Teddy habe ich im Griff (sagt es ihm das nicht), Fox hingegen ist scheinbar unerreichbar.

Da liegt er erhobenen Hauptes auf seinem Platz und passt auf, ob wir schon Snacks organisiert haben. Mittlerweile teilen wir drei uns gerne ein Zimmer, jeder hat seinen eigenen Platz. Näher als eine Schallplatte Abstand kommen wir ihm allerdings nicht.

Die Hauselfen sagen, auf diesem Bild ist Fox erstaunlich entspannt. Für ihn sei das „beinahe Kuscheln„. Aber Freude. Ich möchte noch ein wenig näher bei ihm sein. Der werte Herr wird sich noch dazu entschließen, dass er sich das auch wünscht. Ich werde es schaffen. Und wer weiß: Vielleicht liegen wir drei ja mal zusammen an einem Platz! Ich glaube ganz fest daran.

Gebt nicht auf. 💪🏼 Ich werde es nicht. Ich werde das schaffen!

Ein Kommentar zu „Lillys Geschichten #1

Gib deinen ab

  1. Liebe Lilly,
    was ist das ein entzückendes erstes Bild von dir und Teddy, wirklich ein Herz und eine Seele, es ist ganz offensichtlich, wie schön du dich eingelebt hast bei deinen Jungs. So muß das sein bei großen „Brüdern“, Blödsinn beibringen und beschützen!
    Du bist übrigens eine ganz Süße!
    Und nun bist du also auf der Mission „Fox kuscheln“, (ich halte dicht bezüglich Teddy! 😊) ich bin gespannt, ob du ihn erobert kriegst, aber eigentlich hab ich bei deinem Charme da keine Zweifel! „Beinahe kuscheln“ klappt ja schon!
    Eine gute Option, nicht aufgeben, ich drück dir die Daumen, du wirst es bestimmt schaffen! Grüß Fox, Teddy und eure lieben Hauselfen von mir und sei lieb gegrüßt,
    Monika.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Die Stollis

Wir sind die Stollis Katzen.

Schreiben als Hobby, kreativ sein - Poetik für Anfänger

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

%d Bloggern gefällt das: